Ossola

Frazioni di Masera

OS03 - einfache Tageswanderung


Abwechslungsreiche Genusswanderung, reich an Kultur und Natur. Die pittoresken Ortsteile Maseras an den sonnenverwöhnten Weinhängen über dem Ossolatal zählen zu den schönsten der Gegend, und auch die Wälder mit ihren Ruinendörfern sind eine Reise wert.


Auf Wunsch kann eine Einkehr zum Mittagessen im berühmten Spezialitätenrestaurant "Divin Porcello" vereinbart werden. Die Strecke von dort bis zum Ziel ist genau richtig für einen Verdauungsspaziergang.



Ausgangspunkt: Masera Bahnhof


Wir starten an der Haltestelle der Vigezzina und überqueren das breite Bachbett des Torrente Melezzo auf einer Brücke. Meist ist es leer, doch bei einem entsprechenden Genuatief benötigt das Wasser den Platz...

Vorbei an der Hauptkirche geht es auf verwinkelten Gassen durch das Zentrum Maseras, hinter dem sogleich der Aufstieg beginnt. Der alte Maultierweg, einst eine wichtige Handelsverbindung ins Valle Vigezzo und weiter in die Schweiz, wurde bei den Straßenbauten zu den höher liegenden Ortsteilen glücklicherweise verschont. Auf ihr erreichen wir zunächst Piazza mit seinen zahlreichen Villen, dann Merro mit seiner alten Weinpresse und schließlich das Bergkirchlein von Sant'Antonio.


Durch einen Weinberg hindurch biegen wir in mittlerweile dichten Pionierwald ein und wandern durch einige aufgegebene Weiler. Besonders eindrucksvoll sind hier die gut erhaltenen Wandmalereien.


Der Weg wird im weiteren Verlauf etwas schmaler, bleibt im Eichenwald aber einfach zu begehen. Nach einiger Zeit treffen wir wieder auf die Straße, die uns zur alten Mühle von Ranco bringt. Unsere Route schlängelt sich nun abwechselnd durch Wald und schön hergerichtete Ortsteile bergab, vorbei an alten Brotöfen, Palazzi und wiederum einem großem Weintorkel.


Nachdem wir die riesige Gartenanlage einer unbewohnten Villa passiert haben, endet unser Abstieg an einer kleinen Bar. Hier können wir uns noch einen Espresso genehmigen, bevor wir in Kürze wieder zurück am Ausgangspunkt sind.


Rückkehr am frühen Nachmittag.


Höhendifferenzen: + 310m, - 310m (bis zu 510m möglich)


beste Jahreszeit: ganzjährig möglich, besonders schön im Winter und Frühjahr


Leistungen:

-Transfer ab/nach Domodossola, andere Orte auf Anfrage (max. 4 Personen) / Zugfahrt auf Anfrage

-Führung wie beschrieben

-Verpflegung: Brotzeit, Schoko-/Müsliriegel


maximale Teilnehmerzahl 8 Personen

Auch diese Website kommt um die Verwendung einiger Cookies nicht herum. Durch Klicken auf 'Zustimmen' wird das Setzen von Cookies akzeptiert.

Zustimmen